Denver


Denver
Denver
 
['denvə], Hauptstadt des Bundesstaates Colorado, USA, 1 609 m über dem Meeresspiegel, am Ostfuß der Front Range der Rocky Mountains, am oberen South Platte River, 499 000 Einwohner; die Metropolitan Area Denver-Boulder hat 2,41 Mio. Einwohner; katholischer Erzbischofssitz; zwei Universitäten, Museen, »Center for the Performing Arts« mit Konzerthalle (eröffnet 1978) und drei Theaterbühnen (eröffnet 1980). Denver hatte 1859-93 bedeutenden Bergbau (erst auf Gold, dann Silber), heute ist es Handels-, Finanz-, Verwaltungszentrum mit verschiedenen Bundesbehörden, Münzanstalt, die rd. 75 % aller US-Münzen prägt. Daneben gibt es vielfältige Industrie (besonders Herstellung von Bohrgeräten und Elektronikindustrie). Der Viehmarkt von Denver (Rinder, Schafe) gehört zu den größten der USA. Denver ist ein Zentrum für Wintersport; wichtiger Verkehrsknotenpunkt, internationaler Flughafen (1994 fertig gestellt, nach Entwürfen des Architektenbüros Fentress, Brandurn & Ass.; mit 137 km2 flächenmäßig derzeit der größte Flughafen der Welt).
 
 
Im Stadtzentrum das Civic Center, eine Grünanlage mit Brunnen und Denkmälern; westlich davon das City & County Building im klassizistischen Stil (1931-32), südlich das Denver Art Museum (1971) von G. Ponti u. a. (v. a. indianische und fernöstliche Kunst). Östlich vom Civic Center das Colorado State Capitol (1887-95) und das Cheesman Memorial; im Nordwesten der Larimer Square, der älteste Platz Denvers mit restaurierten Häusern aus der Zeit des Bürgerkriegs. Zu den Bauten der Jahrhundertwende gehört das Brown Palace Hotel (1892) von F. E. Edbrooke. Ein frühes Werk von I. M. Pei ist das Mile High Center, ein 1956 erbautes Bürohochhaus; das Architektenteam TAC (The Architects Collaborative) errichtete 1976 Johns Mauville Headquarters, K. Roche & J. Dinkeloo 1980 das Helen G. Bonfils Theatre. 1995 wurde der erste Teil eines Erweiterungsbaus der Zentralbibliothek (Architekt: M. Graves) eingeweiht. - Bei Denver das National Center for Atmospheric Research (1966) von I. M. Pei.
 
 
1858 als Goldsucherlager (Saint Charles) entstanden und 1859 nach James Denver (* 1817, ✝1892), dem Gouverneur des Territoriums (1859-61 Jefferson-, seit 1861 Colorado-Territorium) benannt, wurde Denver 1881 Hauptstadt des Bundesstaates. Der Gold- und Silberbergbau führte zu einem schnellen Wachstum der Stadt.
 

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.